Institut für Ernährungswirtschaft und Verbrauchslehre

Ernährungsphysiologische Qualität in der Schulverpflegung

Laufzeit 2009/10

In Kooperation mit der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Schleswig-Holstein

 

Im Zuge des Ausbaus von Ganztagsschulen wird eine angemessene Schulverpflegung immer bedeutsamer. Ziel dieser Studie war es, das Essensangebot an Schulen im Vergleich zu den von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) herausgegebenen Qualitätsstandards für die Schulverpflegung zu analysieren. Um ein umfassendes Bild zu erlangen, wurde sowohl das Mittagsangebot als auch die Zwischenverpflegung (Kiosk, Cafeteria) in 26 Schulen untersucht. Die Analyse der Mittagsverpflegung erfolgte auf Basis der Auswertung von Speiseplänen, die der Zwischenverpflegung durch die Erfassung des Produktangebots (Fläche, Platzierung und Präsentation einzelner Produkte). Es konnten sowohl für die Mittags- als auch die Zwischenverpflegung spezifische Problembereiche aufgedeckt werden, welche den Schulen in Form von Einzelauswertungen zur Verfügung gestellt wurden.