Institut für Ernährungswirtschaft und Verbrauchslehre

Ernährungsmuster von Jugendlichen in Deutschland sowie ihre Determinanten und gesundheitlichen Implikationen

Laufzeit 2008 bis 2012

DFG gefördertes Projekt in Kooperation mit Prof. Dr. J. Roosen, TU München und Dr. G.B.M. Mensink, Robert Koch-Institut Berlin

 

Da für den Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit nicht einzelne Lebensmittel (-gruppen) entscheidend sind, sondern das gesamte Ernährungsverhalten, wird eine Analyse von Ernährungsmustern einer ganzheitlichen Betrachtung der Ernährung am besten gerecht. Das Projekt „Ernährungsmuster von Jugendlichen in Deutschland sowie ihre Determinanten und gesundheitlichen Implikationen“ hatte zum Ziel, prägende Ernährungsmuster und deren Determinanten (z. B. körperliches Aktivitätsverhalten, Sozialstatus) für deutsche Jugendliche zu identifizieren sowie die Beziehung dieser Muster zur Nährstoffversorgung und zu Gesundheitsindikatoren zu untersuchen. Methodisch kamen verschiedene multivariate Verfahren wie z.B. multiple Regressions-, Cluster- sowie Hauptkomponentenanalyse zum Einsatz.