Institut für Ernährungswirtschaft und Verbrauchslehre

Ökonomische Beurteilung der Verwendung verschiedener Bodenabdeckungssysteme zur Verbesserung der Wasser- und Düngernutzungseffizienz im Nassreisanbau in der VR China

Die konventionelle Reisproduktion in China ist durch einen intensiven Einsatz von Wasser und Stickstoffdünger charakterisiert. In vielen Gegenden Chinas ist der Wasserverbrauch bereits an die Grenzen der Verfügbarkeit gestoßen, auch gemessen am Stickstoffdüngereinsatz je Flächeneinheit erreicht die chinesische Landwirtschaft weltweit eine Spitzenposition.

Ein am Institut für Pflanzenproduktion und Bodenkunde der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Kooperation mit wissenschaftlichen Instituten in China laufendes Forschungsprojekt greift diese Problematik aus naturwissenschaftlicher Sicht auf und untersucht die relative Vorzüglichkeit alternativer Reisproduktionsmethoden. Konkret werden im Rahmen von Feldexperimenten in drei chinesischen Regionen (Beijing, Nanking und Guangzhou) die Möglichkeiten der Erhöhung der Wasser- und Stickstoffeffizienz durch das sogenannte Ground Cover Rice Production System (GCRPS) geprüft. Zur Verringerung der Verdunstung wird die bebaute Fläche mit verschiedenen Bedeckungsmaterialien abgedeckt. Zur Anwendung kommen dabei Plastikfolien, Papier oder Strohmulch. 

Im Rahmen des Projektes soll eine ökonomische Evaluierung des GCRPS vorgenommen werden. Aufbauend auf den naturwissenschaftlichen Projektergebnissen sollen im Rahmen verschiedener Modellszenarien die relative Vorzüglichkeit des alternativen Produktionsansatzes verglichen werden. Ein auf der Basis eines Unternehmens-Haushaltsmodells erstelltes Simulationsmodell soll sowohl die spezifische Situation der landwirtschaftlichen Haushalte in den einzelnen Regionen Chinas (die drei Regionen unterscheiden sich sowohl hinsichtlich der Struktur des Agrarsektors, der Verfügbarkeit von Produktionsfaktoren sowie der Nähe zu den Absatzmärkten bzw. alternativen außerlandwirtschaftlichen Beschäftigungsmöglichkeiten) als auch die Auswirkungen einer Veränderung der agrarsektoralen und makro-ökonomischen Rahmenbedingungen auf die relative Vorzüglichkeit der verschiedenen Produktionsverfahren berücksichtigt werden. 
  

Laufzeit: 2002-2004
Finanzierung: DFG
Bearbeitung: Dr. Thomas Herzfeld


Weitere Informationen: Das Ground Cover Rice Production System