Institut für Ernährungswirtschaft und Verbrauchslehre

Economies of Scale im Haushaltskonsum aufgrund von Produktdifferenzierung

Die deutsche Ernährungswirtschaft ist gekennzeichnet durch ein breit gefächertes Angebot unterschiedlichster Produkte. Um hier dauerhaften Unternehmenserfolg und –wachstum garantieren zu können, gelten Prozess- und Produktinnovationen sowie eine erfolgreiche Pro-duktdifferenzierung vom Wettbewerb als zentrale Strategien in der Unternehmensführung. Als eine Form der Produktdifferenzierung gilt das Angebot unterschiedlicher Mengen zu unterschiedlichen Preisen durch die Produktion variierender Verpackungsgrößen durch ein und denselben Hersteller. 

Ziel der Untersuchung ist es, die Relevanz der Differenzierungsstrategie der Preisdiskriminierung 2. Grades auf dem deutschen Nahrungs- und Genussmittelmarkt zu analysieren, insbesondere die Bedeutsamkeit des Angebots unterschiedlicher Verpackungsgrößen durch ein und denselben Hersteller in den unterschiedlichen Produktbereichen der Ernährungswirtschaft herauszustellen. Darüber hinaus soll eine Analyse der einflussnehmenden Variablen Aufschluss darüber geben, welche Faktoren das Angebot unterschiedlicher Verpackungsgrößen determiniert. Ein besonderer Fokus soll hierbei auf die Variable der Haushaltsgröße gelegt werden. 

Durch die Abgabe unterschiedlicher Produktmengen zu variierenden Preisen haben große Haushalte die Möglichkeit, Economies of Scale im Haushaltskonsum zu realisieren. Hierdurch würde es mit steigender Haushaltsgröße zu einer Reduktion der Nahrungsmittelausgaben pro Kopf kommen. Dieser Zusammenhang wurde bereits mehrfach in der Literatur belegt, jedoch nur selten auf das Phänomen der direkten Economies of Scale im Haushaltskonsum zurückgeführt. Diesbezüglich soll in einem zweiten Schritt ermittelt werden, ob mit steigender Haushaltsgröße die Nahrungsmittelausgaben pro Kopf aufgrund von geringeren Preisen pro gekaufter Einheit sinken.

 

Laufzeit: 01.10.2004 - 30.09.2007
Projektleitung: Prof. Dr. Awudu Abdulai
Bearbeitung:

Silke Schmitz , M.Sc.